Stress, Trauma, Krisen / Singles, Familien, TCKs in der Mission

15.06.2021 - 16.06.2021 Anmeld. Einschreibeschluss:
01.06.2021
Dieser Kurs gehört zu MCSEMI
Themenschwerpunkte
AWM-Kurs-Nr: 7200409

Seminarzeiten

Seminarbeginn: 15.06.2021, 9:30 Uhr
Seminarende: 16.06.2021, 17:30 Uhr

Teil 1 Stress, Trauma, Krisen

Modulbeschreibung

Stress kennt jeder, er ist ein Teil unseres Lebens. Im kulturübergreifenden Dienst erleben Missio-narInnen zusätzliche Stressfaktoren, für die sie meist nicht vorbereitet sind. Auch stark belastende und traumatische Erfahrungen häufen sich und erfordern fachkundiges Verständnis und Hilfe zur Verarbeitung. Dieses Modul soll dazu beitragen, Stress, Trauma und ihre Folgen zu verstehen und kompetent zu helfen. Einsichten in traumatherapeutische Ansätze sowie die Chancen des posttraumatischen Wachstums werden vermittelt.

Themen

  • Stress und Stressabläufe aus unterschiedlichen Perspektiven im kulturübergreifenden Dienst
  • Burnout, Compassion Fatigue
  • Lernen aus Case Studies, Erfahrungsberichte zu einem hilfreichen Umgang mit Stress (Handlungsmöglichkeiten für Member Care Verantwortliche)
  • Vorstellung verschiedener traumatherapeutischer Ansätze

Ziele

  • Wissen erweitern zu Ursachen, Abläufen, Auswirkungen und Ansatzpunkten bei Stress & Burnout (Resilienz-Förderung)
  • Verstehen lernen, welche Auswirkungen Krisensituationen und traumatische Erlebnisse haben können
  • Einblick erhalten in traumatherapeutische Ansätze
  • Um seine Grenzen wissen aber (bezogen auf Stress, Burn-out und traumatischen Erlebnis-sen) auch unterstützende Maßnahmen im eigenen Einflussbereich von Member Care ken-nen und auswählen.
  • Sekundärer Traumatisierung bei Member Care Verantwortlichen vorbeugen

Teil 2 Singles, Familien, TCKs in der Mission

Modulbeschreibung

Interkulturelle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben je nach Familienstand unterschiedliche Gaben und Bedürfnisse. Auch zwischen den Generationen sind unterschiedliche Erwartungen und Belastungsfähigkeiten. Dieses Modul soll die jeweiligen Prägungen dieser Personengruppen auf-zeigen um Verständnis, Zusammenarbeit und gegenseitige Wertschätzung zu fördern.

Themen

  • Hilfen für Ehen (Marriage Enrichment), Rollenverständnis von Paaren im Ausland
  • Gesunde Prioritäten als Single, Ehepaar, Familie im Dienst
  • Schulbildung und Identitätsentwicklung der Kinder
  • Zeitgeschichte und ihre Prägung auf verschiedene Generationen
  • Ein neues Verständnis für die Bedürfnisse und Lasten junger Menschen entwickeln um sie auf ihrem Weg in den Dienst/Mission zu fördern und zu begleiten

Ziele

  • Wissen erweitern, um zu verstehen, woher der andere kommt, was ihn oder sie geprägt hat
  • Das Miteinander der interkulturellen MitarbeiterInnen in ihrem Einsatzort als gegenseitige Bereicherung ansehen, sowie ein Verständnis für potentielle Spannungen dort entwickeln
  • Bedürfnisse und Stressfaktoren von Personengruppen verschiedener Altersklassen oder Familienstandes erkennen und als Member Care Beauftragter/-beauftragte präventiv und reaktiv Unterstützung anbieten
Sandra Menges
(B.Prim.Ed - Psychologie., Stellenbosch Universität, Südafrika) Seit 1990 für OM tätig. Sie ist selbstständig und arbeitet weltweit als Interkultureller Coach und Trainerin. Ihr Schwerpunkt ist die Begleit ...
mehr
Ulrike Rüggeberg
(Dr. med.) war mit der Allianzmission als Ärztin in Tansania. Seelsorge-Ausbildung (Bildungsinitiative) und Mitarbeit in einer Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Mitglied in verschiedenen Gremien de ...
mehr

Preisliste

Seminar Späteinschreibegebühr 20 €
Seminargebühr MC 2 Tage 295 €